Resilienz noch im Erwachsenenalter stärken – ist das möglich?

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, schölzel

Die anfängliche Resilienz-Forschung (1.) fokussierte die Entwicklung im Kindesalter. Später begann das Militär (2.), sich für Resilienz zu interessieren. Daran ist durchaus Interessantes! Wirft es doch die Frage auf, ob jeweils von demselben die Rede ist! Konkret: Verletzlichkeit (Vulnerabilität) wird weithin als das Gegenteil von Resilienz bezeichnet. Zu platt, finde ich. Fürs Militär sicher passend […]

Resilienz-Faktoren: Selbstwirksamkeit 3/3

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, Resilienz für unsere Organisation, schölzel

In den beiden vorangehenden Blogs habe ich eine ganz simple, aber hochwirksame Maßnahme beschrieben, mit der Sie ab sofort und praktisch Ihre Selbstwirksamkeitsüberzeugung Tag für Tag steigern können. (auch „Selbstwirksamkeitserwartung“) Welches tiefere Verständnis steht dahinter? Wie ist Resilienz zu verstehen? Selbstwirksamkeitsüberzeugung wird in prominenter Resilienz-Literatur auch umschrieben mit: „die Kontrolle über sich und sein Leben […]

Parkinson stärkt Selbstwirksamkeits-Überzeugung

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, Resilienz für unsere Organisation, schölzel

Das hier gemeinte Parkinsonsche Prinzip hat nichts mit der gleichnamigen Erkrankung zu tun. Vielmehr beruht es auf einer Untersuchung, wie lange bestimmte Aufgaben dauern. Wenn Sie meinen vorangehenden Blog gelesen haben (Sebstwirksamkeitsüberzeugung) – gut, dann verstehen Sie diese Fortsetzung besser. Wenn Sie es wie dort empfohlen gemacht haben und die von Ihnen gesetzte Maximalzeit beherzigt […]