Wie mit Belastungen umgehen?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gast, Resilienz für mich selbst, Resilienz für sensible Teams, Resilienz für unsere Mitarbeiter

Je größer die Belastungen, desto mehr polarisieren sich die Reaktionen: aushalten, Klappe halten, durchziehen VS. Greifen nach der ultimativen Heilmethode. So kommt nun Flow wieder ins Gespräch. Was hat es damit auf sich? Flow und Trance Eine weitere Möglichkeit bei zunehmen­den Belastungen zu handeln, bietet ein be­stimmtes Schwingungs- und Verschal-tungsmuster des Gehirns, das auch bei […]

MunoLiSa – ich liebe Dich!

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, schölzel

Wenn Sie das verstehen wollen, müssen Sie den vorangehenden BLOG lesen: MunoLiSa-vital-Check®. Kurz: Welche Risiken gehen wir ein, wenn wir 24/7/365 durchhalten wollen? Nicht nur Erschöpfung bis Depression. Das aktuell 1. Gebot des neuesten Testaments: keine Ausfallzeiten, koste es was es wolle! Was fangen wir uns eventuell ein, wenn wir mal Auszeit nehmen in purer […]

MunoLiSa-vital-Check – START

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, schölzel

MunoLiSa statt Mona Lisa – Urlaubsüberraschung! Nach arbeitsreichen Monaten, die ich perfekt durchgestanden hatte, endlich Urlaub: Abschalten, kein Internet, keine E-Mails, kein Telefon: dafür Natur pur, weiter Blick, Beruhigung für Geist und Psyche. Kurz: Was ganz Viele auch jetzt noch mit einem „mitgenießenden“ Lächeln nachempfinden. ABER! … Nicht zum ersten Mal nehme ich mir eine […]

Seriöses Coaching erwünscht

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, Resilienz für unsere Organisation, schölzel

Das Chapter München der ICF Deutschland nahm beim Coaching Day bei Airbus in Donauwörth teil. Airbus Groups arbeitet in Frankreich seit vielen Jahren erfolgreich mit ICF Frankreich zusammen. Einmal jährlich wird dort eine Coaching Week veranstaltet, in der Coaching bekannter gemacht werden soll. Airbus Helicopters in Donauwörth hat sich entschieden, sich 2016 erstmalig an dieser […]

Schlafstörungen und Zeitmanagement

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, schölzel

Schlafen Sie gut? Am 5. Februar 2016 berichtet 3Sat („Die Schlaflose Gesellschaft“) über ein gut ignoriertes Thema: jede/r Zweite leidet unter Schlafstörungen. Was hat das mit Resilienz (ganz essenziell: „klarkommen mit was auch immer“) zu tun? Schläft man besser, wenn man mit starker Resilienz ausgestattet ist – vom „Dicken Fell“ bis zur guten Verarbeitung der […]

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen/ und dann?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, Resilienz für unsere Organisation, schölzel

Seit 2013 ist das Arbeitsschutzgesetz geändert: auch psychische Gefährdungen müssen beurteilt und wirksam abgestellt werden. Sonst drohen Geldstrafen in Deutschland – für das Unternehmen, und im Haftungsdurchgriff wohl auch der Führungskraft. Sicher wird es auch dafür bald einen Versicherungsschutz geben. In Schweden und Dänemark drohen auch Haftstrafen – für die verantwortliche Führungskraft: man meint es […]

Resilienz noch im Erwachsenenalter stärken – ist das möglich?

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, schölzel

Die anfängliche Resilienz-Forschung (1.) fokussierte die Entwicklung im Kindesalter. Später begann das Militär (2.), sich für Resilienz zu interessieren. Daran ist durchaus Interessantes! Wirft es doch die Frage auf, ob jeweils von demselben die Rede ist! Konkret: Verletzlichkeit (Vulnerabilität) wird weithin als das Gegenteil von Resilienz bezeichnet. Zu platt, finde ich. Fürs Militär sicher passend […]

Resilienz-Faktoren: Selbstwirksamkeit 3/3

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, Resilienz für unsere Organisation, schölzel

In den beiden vorangehenden Blogs habe ich eine ganz simple, aber hochwirksame Maßnahme beschrieben, mit der Sie ab sofort und praktisch Ihre Selbstwirksamkeitsüberzeugung Tag für Tag steigern können. (auch „Selbstwirksamkeitserwartung“) Welches tiefere Verständnis steht dahinter? Wie ist Resilienz zu verstehen? Selbstwirksamkeitsüberzeugung wird in prominenter Resilienz-Literatur auch umschrieben mit: „die Kontrolle über sich und sein Leben […]

Parkinson stärkt Selbstwirksamkeits-Überzeugung

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Führungskräfte, Resilienz für unsere Mitarbeiter, Resilienz für unsere Organisation, schölzel

Das hier gemeinte Parkinsonsche Prinzip hat nichts mit der gleichnamigen Erkrankung zu tun. Vielmehr beruht es auf einer Untersuchung, wie lange bestimmte Aufgaben dauern. Wenn Sie meinen vorangehenden Blog gelesen haben (Sebstwirksamkeitsüberzeugung) – gut, dann verstehen Sie diese Fortsetzung besser. Wenn Sie es wie dort empfohlen gemacht haben und die von Ihnen gesetzte Maximalzeit beherzigt […]

Selbstwirksamkeit (Überzeugung) 1/3

Veröffentlicht am 1 KommentarVeröffentlicht in Resilienz für mich selbst, Resilienz für unsere Mitarbeiter, schölzel

„7 echte Resilienzfaktoren“ streiten sich mit „falschen“ 7 Säulen: „Wer sind die wahrsten im ganzen Land“. Mich erinnert das an die Zeit meines Studiums, wo auch jede Richtung beanspruchte, den Stein der Weisen nun gefunden zu haben – wie quälend! Nun gut, Profilieren gehört zum Marketing. Vielleicht entspringt das ja auch einer starken Selbstwirksamkeitsüberzeugung . […]